Eine Brise Sommer…

Während uns diese Woche draußen eine frische Brise um die Ohren weht, lassen uns die neuen Stoffonkel Stoffe schon den Sommer erahnen!

Puckwal, Babywale und die süßen Möwen mußten auch dieses Mal wieder mit, aber es sind auch ein paar neue Lieblinge mit im Boot! 🐳⛵️

Und da es seit Kurzem auch einen Onlineshop bei uns gibt, könnt ihr die neuen Stoffe gleich hier bestellen!

Bienenwachstücher…

Bestimmt habt ihr sie schon gesehen…Bienenwachstücher als Alternative zu Frischhalte und Alufolie! Mit den Tüchern könnt ihr Lebensmittel wie Brot, Kuchen, Obst und Gemüse etc. einpacken und frisch halten. Die wiederverwendbaren Tücher können mit Wasser (nicht zu heiß!!) und etwas Spülmittel abgewaschen werden und bleiben so lange haltbar. Wer den Bienenwachsgeruch am Anfang nicht so gerne mag – einfach einen Tag raus an die frische Luft hängen…

Bei uns gibt es ab sofort DIY Wachsblöcke aus Bio Bienenwachs, mit denen ihr die tollen Tücher ganz einfach selber machen könnt! Die Blöcke enthalten eine fertige Mischung aus Bio Bienenwachs, Bio Jojobaöl sowie Baumharz. Ich hab’s bereits ausprobiert und finde die Tücher ganz prima! Übrigens auch eine schöne Geschenkidee 🎁

Eine detaillierte Anleitung findet ihr hier 

_

Merchant & Mills…

Vor einigen Wochen kamen die wunderschönen Oilskins und Tencelstoffe von Merchant and Mills zu uns in den Laden. Demnächst wird es noch mehr schöne Dinge aus dem Hause M&M geben, unter anderem auch das Arbeitsbuch, in dem ihr zeitlose und schöne Schnittmuster für jede Jahreszeit und Gelegenheit findet. In diesem Video sprechen Carolyn und Roderick über die Philosophie hinter Merchant and Mills und was sie dazu bewogen hat, dieses Unternehmen zu gründen. Und warum “selbernähen” mehr als nur eine schöne Freizeitbeschäftigung ist.  Ich bin sicher, dass sich viele von euch angesprochen fühlen…wunderschön!

Poncho mit kuscheligem Schalkragen

Um diese Jahreszeit ist es nachmittags draußen oft noch ein wenig zu warm für eine Jacke aber trotzdem darf’s gern schon ein wenig mehr um die Schultern sein. Ich nehm’ dann immer gern einen leichten Poncho mit auf den Spaziergang. Letzte Woche hab ich einen mit kuscheligem Schalkragen genäht, da braucht es dann nicht noch ein zusätzliches Tuch für den Hals.

Den Poncho könnt ihr aus Jaquard- , Strick- oder Sweatstoffen nähen. Er ist superschnell genäht und lässt sich außerdem wunderbar verschenken 😉

Stoffverbrauch: 1m (Stoffbreite 140cm)

1. Zuschnitt Hauptteil 60x140cm. Legt den Stoff im Bruch auf – rechte Seite liegt innen. Meßt euch von der Bruchseite ausgehend ca. 30cm an der oberen Stoffkante für den Halsausschnitt. Den Rest steckt ihr mit ein paar Klammern fest und näht die beiden Stofflagen mit elastischen Stich zusammen.

2. Zuschnitt Schalkragen: 60cm lang / 40cm hoch. Faltet den Stoff entlang der kurzen Seite – rechte Stoffseiten innen. Feststecken und mit elastischem Stich zusammennähen.

3. Schalkragen auf rechts stülpen und gleichmäßig rechts auf rechts in den Halsausschnitt stecken. Mit elastischem Stich zusammennähen.

4. Die offenen Kanten könnt Ihr entweder unversäubert lassen, knappkantig umbügeln und feststeppen oder mit der Overlockmaschine versäubern. Fertig!

Viel Spaß beim Nachnähen!

 

 

 

 

 

 

Dreickstuch XXL

Schals und Tücher kann man eigentlich nicht genug haben…vor allem nicht, wenn sie schön groß sind und man sich darin so richtig einmümmeln kann. So wie in diese XXL Dreieckstücher, die auch diesen Herbst wieder gern getragen werden. Ich hab die tolle Videoanleitung von DIY Mode vom letzten Jahr nochmal für euch rausgesucht, damit Ihr gleich loslegen könnt!

Das Tuch habe ich aus 5 verschiedenen, etwas dickeren Stoffen genäht und die Nähte mit der Overlock versäubert. Es lassen sich dafür auch wunderbar SToffreste kombinieren. Auf eine Rückseite hab ich bewußt verzichtet, da mir das Tuch sonst zu voluminös geworden wäre. Falls eure Stoffe beidseitig verwendbar sind, könnt ihr das Tuch wenden und habt so gleich eine zweite Tragevariante.

Psssst…die Tücher machen sich übrigens auch als Weihnachtsgeschenke für die Mama, Schwester oder beste Freundin ganz wunderbar 😉

 

Freche Füchse Vol 2

…wie ich euch bereits erzählt hab, packte unseren Mittleren letzte Woche das Nähfieber und er verbrachte die Nachmittage emsig an der Nähmaschine. Ich hab ihn einfach dahinwerkeln lassen und dabei entstand diese besondere Energie, wenn Kinder mit Begeisterung ganz in ihrem Tun aufgehen und alles rundherum vergessen. Ich liebe das! Als alle fertig waren, durfte ich ihnen noch Augen und Nase aufkleben, klebrige Fingern sind seine Sache nämlich garnicht 😉 Die kleinen Kerle sind so süß geworden und haben gleich ihr Herbstquartier bei uns bezogen!

 

 

 

 

 

Lillestoff Mag04

Bereits die vierte Ausgabe des Lillestoff Magazins wurde diesen Herbst veröffentlicht und natürlich ist sie auch bei uns in Neuhofen zu haben! Ich mag das Magazin auch deshalb total gern, weil immer auch etwas außergewöhnliche Schnitte drin sind und das Ganze mit viel Liebe zum Details gestaltet wird. Sehr gelungen, auch diesmal wieder!

Freche Füchse…

…hab ich letzte Woche an einem regnerischen Nachmittag mit meinen Jungs genäht. Die werden euch bald aus unserem Schaufenster angrinsen 😉 Das Nähen mit den Kindern ging besser als erwartet und der Mittlere hatte so einen Spaß dabei, dass jetzt auch auf unserer Fensterbank zu Hause die Füchse hausen…die zeig’ ich euch demnächst!

 

 

 

 

 

Herbstzeit…ist Nähzeit!

Der Herbst zeigt sich dieses Jahr wieder von seiner schönsten Seite. Und trotzdem dauert es bei mir immer eine Zeit, bis ich den Sommer so richtig gehen lassen kann. Zu sehr haben wir uns ans Barfusslaufen und die lauen Abende draussen gewöhnt. Aber es hat doch jede Jahreszeit ihre Vorzüge und spätestens wenn am Abend wieder ein Feuer im Kamin knistert, bin ich versöhnt mit der kalten Jahreszeit. Und damit wir die schönen Tage draussen noch so richtig genießen können, hab ich ein paar kuschelige Fleeceanzüge und mümmelige Jacken für die Kleinen genäht…

 

 

 

 

 

Was macht man eigentlich aus Baumwolltüll…?

…werde ich ganz oft gefragt. Die zarten Stoffe sehen nicht nur hübsch aus, sondern lassen sich auch wunderbar zu tollen Röcken vernähen. Tüllröcke gehören diesen Sommer ja ohnehin zu den Must-haves der Saison und sind das perfekte Outfit für jede Party!

Dieses Modell hier hab ich für eine Hochzeit genäht und ich bin sicher, dass er dort einige BLicke auf sich ziehen wird…

Sommer, Sonne…

Naja, der Sommer läßt sich gerade noch etwas bitten, aber irgendwann werden sie kommen, die warmen Tage. Und mal ganz ehrlich, etwas Gutes haben die trüben Tage durchaus an sich…man kann ohne schlechtem Gewissen an der Nähmaschine sitzen und die Sommergarderobe etwas aufhübschen…

Gesagt – getan. Und so hab ich wiedermal den Lieblingsballonrock genäht – diesmal aus duftig leichten Musselinstoffen in einer frechgelben Sommervariante und aus einer leichten Popeline mit Sommerblumen. Vielleicht kommt er ja dann doch bald mal, der Sommer…

 

 

 

 

 

Tencel…

Tencel wird bereits seit einiger Zeit als die Faser der Zukunft gehandelt und ist aus der nachhaltigen Modeindustrie kaum mehr wegzudenken. Doch was ist Tencel eigentlich und was hat es mit dieser “Wunderfaser” auf sich?

TEncel wird von der österreichischen Firma Lenzing Fibres hergestellt und ist deren Premiummarke für Lyocell, einer Cellulosefaser, die aus Birken- oder Eukalyptusbäumen hergestellt wird. Neben einem besonders nachhaltigen Produktionsverfahren überzeugt Tencel auch mit einem außergewöhnlichen Tragekomfort – es ist besonders hautfreundlich, atmungsaktiv und hat einen seidig weichen Griff.

Einige dieser tollen Stoffe gibt es ab sofort im Eingefädelt Biostoffladen – Tencel Stretchjersey sowie Tencel Twill, ein besonders leichtes Material für weich fließende Blusen und Sommerkleider…

Mehr über Tencel könnt ihr u.a. hier und hier nachlesen…

 

 

 

 

 

 

 

 

I